Tagesfortbildungen & Inhouseschulungen

musikpädagogische Weiterbildungen


Ich komme zu Ihnen in Ihre Einrichtung und arbeite mit Ihrem Team, oder gebe Fortbildungen für die Mitarbeiter*innen Ihres Trägers


"Mein Körper und ich"

Das gemeinsame Singen in der Kita ist Bestandteil des pädagogischen Alltags. Zu unterschiedlichsten Anlässen singen Erzieher-/innen und Eltern mit ihren Kindern Geburtstagslieder, Jahreszeitenlieder, Lieder zu verschiedensten Themen und Projekten. In der Fortbildung „Mein Körper und ich“ liegt der Fokus auf den Ressourcen des eigenen Körpers. Was kann ich, wer bin ich und wie klinge ich? Der eigene Körper wird als vielseitiges Instrument entdeckt. Hierzu steht eine breite Auswahl an Liedern und Herangehensweisen für das Thema „rund um den Körper“ für alle Altersgruppen vor. Bodypercussion, Bewegungslieder, und das Bespielen und Klingen lassen von Alltagsgegenständen, Begrüßungslieder, saisonale Songs für und mit dem Körper sind Bestandteil der Fortbildung. Hier geht es nicht nur um das Erlernen und gemeinsame Singen von neuen Kinderliedern. Sprachförderung und motorische Aspekte werden ebenso fokussiert, wie das "sich Bewegen zur Musik", die Sensibilisierung der Sinne und die Förderung sozialer Kompetenzen. Ziel der Inhalte des Workshops ist, Kinder lernen ihren eigenen

Körper kennen und verbinden Sprache, Rhythmus und Musik auf spielerische Art und Weise.

Ein ganzheitliches Erleben!

 

  • Bodypercussion
  • Instrumentenbau 
  • Fingerspiele
  • Bewegungslieder
  • sachfremde Materialen als Instrumente nutzen
  • Sprachförderung
  • Rhythmus
  • Didaktik und Methodik
  • Parameter der Musik

"Keine Angst vor dem Orff-Instrument"

In dieser Fortbildung werden vergessene oder gar angestaubte Instrumentenkoffer, die in Material-Kammern auf Ihren Einsatz warten wieder zum Leben erweckt. Die Teilnehmer/innen erfahren, wie mit einfachen Mitteln das Orff-Instrumentarium im Kindergartenalltag eingebracht werden kann, und das ohne lange Vorbereitungszeit. Der Workshop zeigt die Handhabe mit den Instrumenten auf, wie und wo man die Instrumente in der Gruppe am günstigsten und auffordernd lagert. Ein breites Repertoire an Songs für jede Saison steht auf der Tagesordnung. Sprache, fein- und grobmotorische Abläufe sowie die Sensibilisierung der Sinne und die Förderung sozialer Kompetenzen sind ebenfalls Aspekte dieser Fortbildung.

  • Bodypercussion
  • Instrumentenbau 
  • Fingerspiele
  • Bewegungslieder
  • sachfremde Materialen als Instrumente nutzen
  • Sprachförderung
  • Rhythmus
  • Boomwhakkers
  • Didaktik und Methodik
  • Parameter der Musik
  • Elemente der C-Gitarre

"Warum überhaupt Musik?"

Überall rasselt, scheppert und kracht es. Lautes Bellen, hüpfende Frösche und fliegende Blätter verkleiden sich als Kinder. Moment mal? - Beim richtigen Hinsehen bemerkt man dort eine Musikpädagogin, die in einer Traube von beschwingt klingenden, spielenden Kindern sitzt. Dieses Bild zeigt sich häufiger in den Kindertagesstätten, seitdem in den Jahren 2010/2011 das Projekt „Mehr Chancen für Bildung von Anfang an - Grundsätze zur Bildungsförderung für Kinder von 0-10 Jahren für Kindertageseinrichtungen und Schulen im Primarbereich“ in die Probephase ging (Nordrhein-Westfalen/Verlag Herder, 2016).

Musikpädagogische Angebote sind aus den Bildungsinstitutionen des Elementarbereichs nicht mehr wegzudenken. Erzieher werden angehalten, sich in diesem Kontext fortzubilden, viel mit den Kindern zu singen und zu musizieren, 

„weil Musik der Entwicklung ja so guttun soll“.

Aber was tut denn da so gut, und warum wird Musikalische Früherziehung in Musikschulen und Kindertageseinrichtungen eingesetzt?

Dieser Frage wird in der Fortbildung „Warum eigentlich Musik?“ auf den Grund gegangen. Wie hängen Sprache und Musik zusammen, warum wird Musik emotionaler Zuwendung gleichgesetzt und warum lernt der Mensch schneller durch Musik, Rhythmus und Bewegung? Neben den Theoretischen Inhalten besteht der Workshop insbesondere aus praktischen Beispielen an neuen Kinderliedern, Bewegungsliedern und Reimen für Ihre Einrichtung, Didaktik und Methodik.

Für die Fortbildung sind keinerlei fachliche Kenntnisse erforderlich

  • Didaktik und Methodik
  • Parameter der Musik
  • Musik & Sprache
  • Rhythmus & Bewegung
  • Einsatz von Orff-Instrumenten
  • Wahrnehmungsförderung & Sensibilisieren  der Sinne
  • Elemente der Rhythmik & kreativer Kindertanz 

„Musik, Bewegung & Kreativität“

Wer singen will, findet immer ein Lied“ Schwedisches Sprichwort

In der Fortbildung "Musik, Bewegung & Kreativität" geht es nicht nur um das Erlernen und gemeinsame Singen von neuen Kinderliedern. Sprachförderung durch musikpädagogische Angebote werden ebenso fokussiert, wie das "sich Bewegen zur Musik", die Sensibilisierung der Sinne und die Förderung sozialer Kompetenzen. Hierdurch lernen die Kinder ihren eigenen Körper kennen und verbinden Sprache, Rhythmus und Musik auf spielerische Art und Weise. Ein ganzheitliches Erleben! Musik, Geräusche, Klänge und Rhythmus sind überall.

  • Didaktik & Methodik
  • Elemente der Rhythmik & des kreativen Kindertanz
  • Einsatz von Trommeln & Bodypercussion
  • Sprach- & Wahrnehmungsförderung
  • Einsatz von Orff- Instrumentarium
  • Parameter der Musik
  • u.v.m.